Homöopathische Antirauchertropfen - Irgendwann Nichtraucher

Direkt zum Seiteninhalt

Homöopathische Antirauchertropfen

Homöopathie
Homöopathische Antirauchertropfen


Diese Antirauchertropfen helfen Entzugserscheinungen zu vermeiden oder zu vermindern.
Anders als bei Nikotinpräparaten, wie z.B. Nicorette, wird bei homöopathischen Präparaten kein Nikotin dem Körper zugeführt.
Das Mittel, enthält potenziertes Nikotin, welches auf Grund der niedrigen Potenz in gewissem Maße in der Lage ist, die Nikotinrezeptoren zu beeinflussen.
Das bedeutet, dass damit auch die Problematik des Nikotinentzugs behandelt wird.
Der wesentliche Unterschied zu Nikotinpräparaten besteht jedoch darin, dass die verschiedenen Bestandteile des Präparates, auch die anderen Aspekte der Raucherentwöhnung berücksichtigen.
Dies betrifft im Wesentlichen die psychische Problematik.
Nervosität, Aggressionen, Konzentrationsschwäche und Kreislaufprobleme treten, wenn überhaupt, nur in stark abgeschwächter Form auf.
Weiterhin wird durch die Kombination der verschiedenen Komponenten der Durchhaltewille gestärkt.


Die Bestandteile der homöopathischen Antirauchertropfen
Zusammensetzung:

Nicotinum  D6                        10 ml   
Argentum nitricum D6               5 ml  
Aurum chloratum D6                 5 ml
Capsicum D1                          10 ml  
Avena sativa Hafer Urtinktur    10 ml
Millefolia Urtinktur                    5 ml
Mephitis putorius D12                 5 ml

Gesamtmenge =   50 ml  

Das Mittel enthält Alkohol.
Homöopathisches Arzneimittel
Vor Kindern geschützt aufbewahren!
Nebenwirkungen sind nicht bekannt.
Ein leichtes Brennen auf der Zuge (Capsicum)  ist therapeutisch gewollt und keine Nebenwirkung.

Diese Antirauchertropfen unterstützen Sie effektiv, wenn Sie mit der ausschleichenden Methode Nichtraucherin oder Nichtraucher werden wollen.

Der Bestandteil Capsicum (spanischer Pfeffer oder Peperoni) bewirkt eine Stimulierung der Zungennerven im Sinne einer Befriedigung, wie diese auch durch den Tabakrauch hervorgerufen wird. Zusätzlich hilft Capsicum dabei, das Gewicht zu regulieren.

Anwendung:
Dieses homöopathische Komplexmittel ist eine wirksame Hilfe, für die Zeit nachdem Sie Ihre letzte Zigarette geraucht haben.
Es verhindert zuverlässig mögliche Entzugserscheinungen, wie Unruhe, Nervosität, Konzentrationsstörungen und fördert die Entgiftung.

Die empfohlene Dosierung entspricht der Erfahrung, die sich aus der Anwendung des Mittels ergab.Tragen Sie das Mittel immer bei sich und geben Sie bei Rauchverlangen 1-2 Sprühstöße unverdünnt direkt auf die Zunge.

Bewährt in der täglichen Praxis
Das hier beschriebene homöopathische Komplexmittel wurde von mir und einem homöopathisch ausgebildeten Apotheker entwickelt.
Es hat sich als außergewöhnlich wirksam für die Zeit vor der letzten Zigarette erwiesen.
Besonders wenn Sie mit der ausschleichende Methode aufhören wollen, sollten Sie dieses homöopathische Mittel ständig bei sich haben.

Achtung!!
Bislang konnte die beschriebene Rezeptur in Apotheken relativ kostengünstig hergestellt werden.
Ab Juli gelten aber neue Bestimmungen zu Herstellung von Rezepturen.
Rezepturen können nur noch auf persönliche Bestellung hergestellt werden
Gerne teile ich Ihnen auf Anfrage eine Lösung mit.
Nutzen Sie dafür das Formular.


Wirkprofil der einzelnen Mittel

Nicotinum D4
Homöopathisch aufbereitetes Nicotin. Hilft Entzugserscheinungen infolge von Nikotinentzug zu mildern, bzw. zu vermeiden. Wirkt als Ersatz für Nikotin.  
Argentum colloidale D6
Unter anderem: Erwartungsspannung, nervöse Überreizbarkeit,Zittern der Glieder. Wirkt sehr gut gegen nervöse Entzugserscheinungen.  
Aurum chloratum D6  
Mildert Entzugserscheinungen wie: Kopfschmerzen, nervöses Herzjagen. Gibt Gelassenheit und verbessert die Stimmung.  
Capsicum D1
Verbessert den Stoffwechsel und vermindert, bzw. verhindert die Gewichtszunahme. Das leichte Brennen auf der Zunge bewirkt ein Ersatzgefühl für das Brennen des Rauches auf der Zunge.
Avena sativa Urtinktur  
Psychische Ausgeglichenheit und verbesserung der energetischen Leistungsfähigkeit, die nach dem Entzug absinken kann.  
Millefolia Urtinktur  
Verbesserung der arteriellen Durchblutung und Steigerung der Entgiftung.  
Mephitis putorius D6
Wirkt auf das vegetative Nervensystem damit mildert es Entzugserscheinungen wie: Starke Unruhe, Schlaflosigkeit, Unfähigkeit zu denken.  




Zurück zum Seiteninhalt